"Zeit für mich..."

GRÜEZI   -   SALVE   -    ALOHA   -   NAMASTÉ   -   OMAR TA SATT     ...schön, dass Sie den Weg hierhin gefunden haben. 

 

 

Entschleunigen, Innehalten und zur Ruhe kommen. Sich sammeln, loslassen und neu aufbereiten. 

Den inneren Heiler erwecken und in die eigene Kraft und Erkenntnis kommen. Erwachen.

 

"Zeit für mich..." 

 

Schauen Sie sich in aller Ruhe bei mir um, machen Sie sich ein Bild von mir und meinem Wirken und wenn es sich richtig und gut anfühlt, dann freue ich mich, wenn ich Sie auf Ihrem Weg ein Stück weit begleiten darf.

 

_____________________________________________________________________________________________________________________         

 

Der Pfau ist in Erscheinung getreten und wollte seine Energien miteinfliessen lassen. Dabei habe ich für mich folgendes erkannt:

"Sein Federkleid spiegelt das Seelenkleid wider und sein Krönchen die Verbindung zum Geistigen, zum  Höheren und Hohen Selbst."

 

Und so ist der Pfau für mich zu einem kraftvollen Symbol geworden für die Dreiheit von Körper, Geist und Seele.

Seine Botschaft lautet:  "Mögen Körper, Geist und Seele in Harmonie und Ein-Klang sein!" 

"Pfauenkraft"

Der Pfau wird in unserer Kultur oftmals verkannt. Wir sehen in ihm meist nur einen eitlen, stolzen Vogel. Tatsächlich hat dieser Vogel etwas Majestätisches, Erhabenes, Königliches... Ich denke einfach, dass sich der Pfau seiner Schönheit und Pracht, seiner Göttlichkeit voll und ganz bewusst ist und er uns mit seinem stolzen Gehabe vielleicht einfach nur triggern möchte und uns daran erinnern möchte, dass auch wir mehr sind als nur Fleisch und Blut.

 

Der Pfau ist Träger einer hohen lichten Kraft, da er Kobras verschlingen kann, ohne daran zu sterben. Das heisst, er vermag die Dunkelheit - in diesem Falle das Gift - zu durchdringen und zu durchlichten, was ihm sehr grosse Macht verleiht. Nicht umsonst wird er in Indien als heiliges Tier verehrt und wird gerne neben der Gottheit Krishna abgebildet. Der Pfau gilt dort als Symbol der Schönheit und es heisst:

 

"In der Schönheit kannst du Gott erkennen."    

 

Schlägt der Pfau das Rad, so will er uns auch an das Rad des Lebens erinnern und wie wunderschön unser aller Seele ist! Sind nicht die Augen das Fenster zur Seele? Manchmal liegt ihre Schönheit verborgen, manchmal zeigt sie sich in voller Pracht. 

 

Der Paradiesvogel verheisst uns aber auch das Paradies auf Erden, welches wir aufgefordert sind, in unserem Inneren zu suchen...

Die grösste Entscheidung deines Lebens liegt darin, dass du dein Leben ändern kannst, indem du deine Geisteshaltung änderst.


Albert Schweitzer